Unsere Kindertagesstätten - Orte der Begegnungen - Leben mit Vielfalt

Die Welt nicht nur mit den Augen, sondern mit allen Sinnen erleben und dabei, wie der "Kleine Prinz" von Saint-Exupéry, (nicht nur mit den Augen), sondern mit dem Herzen zu sehen, denn "das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar", umschreibt unser Anliegen sehr treffend.

In unseren Kindertagesstätten geht es in erster Linie darum, zu lernen, mitzudenken, mitzufühlen und sich mit den anderen zu entwickeln und dabei alle Menschen zu achten und in Toleranz zu begegnen. Das geschieht auf der Basis eines christlichen Menschenbildes. Christen sehen in jedem Menschen ein Geschöpf Gottes, das Respekt, Würde und Liebe verdient. Das gilt in besonderem Maße für die Kleinen. Als christliche Einrichtung wollen wir Sie oder Ihre Kinder nicht missionieren und den Glauben aufdrängen.

"Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar".

Der Geist unserer Kindertagesstätten zeigt sich weniger in großen Worten und Aktionen, als vielmehr im alltäglichen Umgang, in denen es oft die kleinen Gesten und Rituale sind, die große Bedeutung haben. Von daher versuchen wir, den Kindern christliche Werte und religiöse Inhalte in behutsamer Weise, Lebens nah an Jahreszeiten und christlichen Festen orientiert, zu vermitteln.

 

Herzlich heiße ich Sie willkommen!

Matthias Ziemens, Pfarrer