Termine

Datum

Zeit

Ort

Veranstaltung

11.12.2018

08.00

Kindertagesstätte

Beratungstermine bei der Schulärztin Frau Rosemeyer (bis 12.00 Uhr) Bitte in die Liste an der Info-wand Büro eintragen!

16.12.2018

10.30

Kath. Kirche Hindenburgstraße

Familiengottesdienst, gestaltet von den Kindern, deren Familien und päd. Fachkräften beider Kindertagesstätten (anschließend Begegnung im Gemeindehaus)

15.01.2019

14.30

Kindertagesstätte

Tag der Offenen Tür

16.01.2019

15.30

Kindertagestätte

Arbeitskreis "Sommerfest"

23.01.2019

Kindertagesstätte

Buchausstellung "Kinderland" - Ausgestellte Bücher können von den Eltern bestellt werden.

23.01.2019

20.00

Hindenburgstr. 15

Sitzung des Pädagogischen Beirates

24.01.2019

08.45

Albert-Schweitzer-Schule

1. Schnupperstunde für die künftigen Schulkinder

08.02.2019

10.00

Hindenburgstr. 15

Mitmachkonzert mit dem Liedermacher Uwe Lal für alle Kindergartenkinder

25.03.2019

08.40

Stadtschule

Schnupperstunde für die künftigen Schulkinder mi anschließender Pause auf dem Schulhof (bis 10.00 Uhr)

27.03.2019

09.00

Kita Lebenshilfe

Vorlesestunde für die künftigen Schulkinder der Albert-Schweitzer-Schule

08.05.2019

08.50

Albert-Schweitzer-Schule

Schnupperstunde mit Hofpause für die künftigen Schulkinder der Albert-Schweitzer-Schule

13.05.2019

08.30

Kindertagesstätte

"Ersthelfer von morgen - Kita" Kurs für die künftigen Schulkinder

14.05.2019

08.30

Kindertagesstätte

"Ersthelfer von morgen - Kita" Kurs für die künftigen Schulkinder

16.05.2019

08.30

Kindertagesstätte
Amtsstraße 37

"Ersthelfer von morgen - Kita" Kurs für die künftigen Schulkinder

14.06.2019

15.30

Kindertagesstätte

Sommerfest

28.06.2019

15.30

Grundschule Bokeloh

Lila Bühne - Theater für Kinder

Schließzeiten

In den Sommerferien bleibt die Einrichtung für maximal 17 Tage geschlossen, ebenso zwischen Weihnachten und Neujahr und an den gesetzlichen Feiertagen.

 

 

vom/am

bis

         

24.12.2018

04.01.2019

Weihnachtsschließzeit 2018/19

31.05.2019

Brückentag

11.06.2019

Betriebsausflug

22.07.2019

13.08.2019

Sommerschließzeit 2019

04.10.2019

Brückentag

01.11.2019

Brückentag

23.12.2019

03.01.2020

Weihnachtsschließzeit 2019/20

 

 

Die Schließzeiten der Einrichtung werden in Absprache mit dem Träger der Kindertagesstätte und dem Elternbeirat entschieden. Bei Schließung von einzelnen Tagen bieten wir in Kooperation mit der AWO-KiTa "Am Kalkofen" eine Notbetreuung an. Nähere Informationen erhalten Sie im Büro.

 

 

Berichte aus der Kita

Singen mit den Senioren 60+ im Gemeindehaus

Am Mittwoch, 5.12.2018 folgten die Kinder der Blumen- und Hasengruppe begleitet von Frau Schreiter, Frau Werk und Frau Krusch einer Einladung der Senioren der Kirchengemeinde zum Advent-Café. Die Kinder erfreuten die Senioren mit Liedern, einem Fingerspiel vom Nikolaus und mit dem Kreisspiel "Hänsel und Gretel".

P. Krusch, Sozialpäd. Assistentin

Tannenbaumschücken in der Commerzbank

Jedes Jahr freuen sich die Bankangestellten und die Kunden der Commerzbank in Wunstorf über einen geschmückten Tannenbaum. In allen Kindergartengruppen wurde dafür fleißig gebastelt. Die Kinder der Hasen- und Blumengruppe machten sich mit ihren Erzieherinnen am 29.11.018 auf den Weg zur Commerzbank und schmückten dort den Baum. Die Kinder brachten auch ein Lied und ein Fingerspiel vom Hl. Nikolaus mit und erhielten eine kleine süße Überraschung.

K. Schreiter

Spaziergang im November

Mit dem Bollerwagen machten sich die Kinder der Blumengruppe mit ihren Erzieherinnen am 28.11.2018 auf den Weg zur Gärtnerei des Klinikums Hannover. Zur Einstimmung auf die Adventszeit kauften die Kinder Weihnachtssterne für die Kindertagesstätte ein.

D. Jelit-Volle und S. Werk, Erzieherinnen

Kochtag in der Spatzengruppe

Einmal im Monat kommt ein Elternteil in die Spatzengruppe, um mit den Kindern gemeinsam zu kochen oder zu backen. Am Mittwoch, 21.11.2018, kam Frau Scheibe, die Mama von Stine, und kochte mit den Kindern eine Kartoffelsuppe. Dafür schälten die Kinder unterschiedliches Gemüse und schnitten es klein. Das Gemüse gaben die Kinder in einen Topf und rührten mit Unterstützung von Frau Scheibe die Suppe um. Anschließend wurde gewürzt. Alle Kinder freuten sich auf die leckere Suppe, die gemeinsam gegessen wurde. Die selbstgemachte Kartoffelsuppe hat sehr lecker geschmeckt.

D. Lewandowski, Erzieherin

Wir feiern St. Martin

Am 11. November 2018 luden die drei katholischen Kindertagesstätten in Wunstorf St. Bonifatius, Amtsstraße, St. Bonifatius, Frankestraße sowie St. Gertrud  zum gemeinsamen Laternenumzug ein. Zu Beginn schauten sich die Familien der Kindertagesstätten in der Kirche St. Bonifatius die Geschichte von St. Martin an. Das Martinsspiel wurde als Stabfigurenspiel von Mitarbeitenden der Kitas vorbereitet und aufgeführt. Pfarrer Andreas Körner begrüßte die Familien, sprach mit uns das "Vater unser" und gemeinsam sangen wir Laternenlieder.

Anschließend startete der Laternenumzug. Lutz Bornemann führte als Heiliger Martin auf dem Pferd gemeinsam mit Anna Weißkirchen vom Wunstorfer Bauhof den Zug an. Musikalische Unterstützung erhielten wir durch die Bläsergruppe der freiwilligen Feuerwehr Luthe. Die Pfadfinder der St. Bonifatiusgemeinde begleiteten den Umzug mit Fackeln. Weitere Unterstützung erhielten wir durch engagierte Eltern aus den Kitas, fleißige Helfer aus der Pfarrgemeinde und die Wunstorfer Polizei, welche für einen reibungslosen Ablauf beim Umzug sorgten.

Der Laternenumzug endete auf dem Kirchplatz der St. Bonifatiuskirche. Dort wurden Kekse geteilt, die die Kinder in den Gruppen zuvor gebacken haben. Anschließend klang der Abend mit vielen Begegnungen und Gesprächen bei heißem Punsch und Bockwürstchen aus.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, die uns in der Vorbereitung und Durchführung des St. Martinsfestes unterstützt haben und dadurch zu einem guten Gelingen des Abends beigetragen haben.

 

 

Vorbereitung auf St. Martin

Zurzeit bereiten sich die Kinder mit Liedern und Geschichten auf St. Martin vor. Jeden Freitag um 9.30 Uhr üben die Kinder mit viel Sangesfreude mit dem Musik-Felix die Laternenlieder. Die Kinder basteln mit Unterstützung der Erzieherinnen Laternen, die sie sich selbst ausgesucht haben.

Die Kinder in der Spatzengruppe haben sich ihre Eltern zum Basteln eingeladen.

 

 

Gemeinsames Erntedankfrühstück am 05.10.2018

Die Kinder erzählten was "Ernten" heißt und dass aus Getreide Mehl hergestellt wird, aus dem das Brot gebacken wird. In den Gruppen wurden einen Tag zuvor ein großes Brot gebacken, welches Pfarrer Körner segnete. Nach dem "Vater unser" teilten alle Kinder und Erwachsenen das Brot und frühstückten gemeinsam.

Anschließend lud viel Sonnenschein zum Spielen ins Außengelände ein. 

A.Lätzsch

Die Sonnengruppe beim Schattenspiel "Das Apfelmännchen" nach Janosch

Mit dem Bus fuhren die Kinder der Sonnengruppe mit ihren Erzieherinnen am Freitag Nachmittag, 07.09.018 nach Steinhude in das Gemeindehaus St. Hedwig. Zum "Ökumenischen Tage der Schöpfung 2018" lud Gemeindereferent Winfried Gburek die Kinder zur Aufführung des Schattenspiels "Das Apfelmännchen" ein. Kinder und Erwachsene hatten viel Spaß. Im Anschluss durfte jeder einmal hinter die Kulissen schauen. Gemeinsam haben wir mit den Kindern und Eltern den Nachmittag auf dem angrenzenden Spielplatz ausklingen lassen. 

S. Herbst und C. Bunde

"Spielerisch zum Mathe-Ass"

22 künftige Schulkinder machten sich am 20.08.2018 auf den Weg nach Barsinghausen in die Petrusgemeinde
zur Ausstellung "MiniMathematikum". Spielerisch konnten sich die Kinder mit geometrischen Formen beim Puzzeln, Bauen, Malen und Beobachten beschäftigen. Viel Spaß hatten die Kinder mit großen und kleinen Seifenblasen.

A.Lätzsch

Besuch in der Seniorenresidenz Hindenburgstraße

In Kooperation mit der Seniorenresidenz besuchten die 5- und 6-jährigen Kinder am 10.07.2018 die Senioren. Es hatte sich besonderer Besuch angekündigt - "Tränklers rollender Zoo". Mit den Bewohnern sahen und streichelten wir Wildtiere. Die Riesenschildkröte Karl-Heinz war 34 Jahre alt und hatte einen harten Panzer. Die Alpaka verbreiteten einen unangenehmen Geruch, das Stinktier aber nicht. Höhepunkt für de Kinder war das gemeinsame Halten der Würgeschlange.

Für alle Beteiligten war es ein beeindruckender Vormittag.

C. Bunde, D. Jelit-Volle

Verabschiedung der Schulanfänger

Freitagnachmittag, 22.06.2018, es herrschte große Aufregung in der Kita Frankestraße. Die zukünftigen Schulanfänger wurden im Rahmen des "Offenen Singens" verabschiedet. Unter der Regie der Eltern lag die Vorbereitung und Gestaltung der Verabschiedung. Der Garten wurde feierlich geschmückt und es gab kleine Überraschungen für die Kinder. Von den pädagogischen Fachkräften bekamen die Kinder am Ende ihrer Rutschpartie vom großen Kletterturm ihre über die Jahre gesammelten Arbeiten im Portfolioordner. Anschließend luden die Eltern zum Büfett ein, welches sie organisiert hatten.

Allen Schulanfängern und Familien wünschen wir viel Glück und Segen.

Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
K. Schreiter und D. Jelit-Volle

Fußballturnier 2018

Am Donnerstag, 07.06.2018 haben sich traditionell fußballbegeisterte Kinder der Kindertagesstätten St.Gertrud, der Corvinus- und der Stiftskirchengemeinde und der Kindertagesstätte St. Bonifatius, Frankestraße, zu ihrem Fußballturnier getroffen. Bei bestem Sommerwetter haben die 5- und 6-jährigen Mädchen und Jungen mit viel Spaß und Engagement gegeneinander gespielt. Belohnt wurden alle Spielerinnen und Spieler mit einer tollen Urkunde und einem Pokal für die Mannschaft.
Nach spannenden Spielen ergab sich folgende Platzierung:
1. Kindertagesstätte St.Bonifatius
2. Kindertagesstätte der Stiftskirchengemeinde
3. Kindertagesstätte St. Gertrud
4. Kindertagesstätte der AWO
5. Kindertagestätte der Corvinus-Kirchengemeinde.
Die Kinder unserer Kindertagesstätte sind besonders stolz, den großen Pokal das 3. Mal in Folge geholt zu haben.
D. Baertz, Erzieherin

 

 

 

"Unterwegs mit Jesus"

Am Donnerstag, 31.05.2018 machten sich 15 Vorschulkinder bei hellem Sonnenschein bereit, mit Fachkräften der Kindertagesstätte, mit Frau Zukunft und mit Pfarrer Körner nach Neustadt zu fahren. Die Kinder fragten: "Warum fahren wir da hin?", "Wer kommt noch mit?" und "Warum ist es so heiß?". Das "Warum" war schnell geklärt. Die Kinder nahmen an der traditionellen Fronleichnamsprozession des Familienzentrums St. Peter und Paul in Neustadt teil. Ein Bollerwagen wurde mit einem Samt-Tuch und Papierblumen extra für den Ausflug geschmückt. Denn Pfarrer Körner brachte einen großen Koffer mit, in dem sich ein kleiner Behälter mit bunten Körnern befand. "Wonach riecht das?" fragten die Kinder. Pfarrer Körner erklärte ihnen, dass darin Weihrauch verbrannt wird und er holte eine große goldene Monstranz aus dem Koffer. "Boah! Ist das Gold?" oder "Das sieht ja aus wie eine Kirche." und "Da ist noch ein Stück Brot in der Mitte!", sagten die Kinder. Das Brot ist eine gesegnete Hostie, somit war also Jesus selbst da. Alles wurde in den geschmückten Bollerwagen gelegt und alle machten sich auf den Weg zum Bahnhof. Dort trafen sich die Kinder mit den Schulkindern aus der Kita St. Gertrud und mit Schulkindern aus der Kita in der Amtsstraße, um gemeinsam nach Neustadt zu fahren. 

Im Familienzentrum St. Peter und Paul in Neustadt warteten schon die Kinder auf uns und die Fronleichnamsprozession führte durch das Familienzentrum, in dem 3 Altare festlich geschmückt wurden. Die Kinder gingen singend von Altar zu Altar mit Liedern wie "Einfach spitze" und "Laudato Si". Auf dem Weg streuten sie Blumen. Am 3. Altar erinnerte Pfarrer Körner an Gründonnerstag. Die Kinder teilten nach dem "Vater unser" und dem Segen Brot und Weintrauben und hielten gemeinsam Mahl.

Nach einem leckeren Mittagessen im Familienzentrum ging es zurück nach Wunstorf.

B. Toschka, Erzieher

Abschluss Projekt "Sprachraum und Raumsprache" - Wortschatz Region Hannover

In einer offiziellen Feierstunde mit geladenen Gästen, u. a. Herr Dallmann (Teamleiter Team Tagesbetreuung der Region Hannover), Herrn Piellusch (1. Stadtrat der Stadt Wunstorf), Herrn Pfarrer Körner (Katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius) und vielen andere Gästen erhielten die pädagogischen Fachkräfte der Kindertagesstätten Amtsstraße und Frankestraße ihre Teilnahmebescheinigungen von Frau Plenk (Fachberatung Sprache Region Hannover) zum abgeschlossenen Projekt "Sprachraum und Raumsprache".

"Endlich haben wir viele Plätze zum Verstecken." erzählten die Kinder nach den Veränderungen im Gruppenraum.

Die Fachkräfte berichteten in der Feierstunde von den Lieblingsplätzen der Kinder und von dem Weg den Bedürfnissen der Kinder nachzukommen. Im Laufe des Projektes haben die Fachkräfte neue Sichtweisen  für die Räume und deren Funktion entwickelt. Das Spielverhalten der Kinder wird in der Raumgestaltung berücksichtigt.

Das Projekt "Sprachraum und Raumsprache" ist eins von mehreren Angeboten, mit denen die Region die Sprachkompetenz von Kindern im Krippen- und Kindergartenalter fördert.

Abschlussfahrt der Schulanfänger

Die zukünftigen Schulanfänger machten sich am 17.05.2018 mit ihren Erzieherinnen auf den Weg. Vom Bahnhof Wunstorf fuhren wir nach Neustadt und stiegen in den Bus in Richtung Mardorf. An der Alten Mooshütte trafen wir uns mit Mitarbeiterinnen der Ökologischen Schutzstation in Winzlar. Gemeinsam erkundeten die Kinder das Moor, hüpften auf einem "Moortrampolin" und lernten die verschiedenen Moorpflanzen kennen. Wer mutig war, konnte das Moor auch barfuß erkunden.

Nach 2,5 Stunden Führung ging es zurück. Mit dem Boot fuhren wir über das Steinhuder Meer nach Steinhude, wo die Kinder sich beim Imbiss stärkten. Mit dem Bus ging es glücklich und zufrieden wieder in die Kindertagesstätte.

Im Wald auf Entdeckungsreise

Die Kinder der Blumengruppe hatten zwei erlebnisreiche Kindergartentage.
Am Montag, 14.05.2018, ging es von der Bushaltestelle "Hölty-Gymnasium" mit dem Bus nach Bokeloh in das Waldstück "Am Fohlenstall". Die Kinder sammelten Stöcke, Äste und kleine Baumstämme und bauten ein Waldsofa, auf dem sie sich ausruhten und frühstückten. Sie gingen auf Exkursion und sammelten Käfer, Würmer, aber auch Schnecken, die sie im Lupenbecher begutachteten. Der Tag war geprägt von vielen Mücken, somit hatten wir nicht so viel Spaß im Wald und wollten zurück in den Kindergarten.

Der Dienstag, 15.05.2018, war auch sehr aufregend. Wir fuhren mit dem Bus nach Luthe. Dort besuchten wir Amelie und machten ein Foto von ihrem Zuhause. Im Garten von ihr konnten wir alle picknicken und etwas spielen bevor es zum Haus von Frau Jelit-Volle ging. "Oh, wie lustig!, bei Frau Jelit-Volle im Garten steht ein "Popo", ein Ziehharmonikaspieler und ein Hund!" (Alles Betonfiguren.)
Die Busfahrt ging weiter nach Blumenau. Wir fotografierten Marieke's Haustür. Auf dem Spielplatz im Blumenauer Wäldchen hatten die Kinder viel Spaß beim Klettern, Rutschen und Wasserspielen. "Hier ist es viel besser als im Wald! Können wir hier noch mal hin?" fragten die Kinder.
Zum Schluss schauten wir noch bei Jasminas Haus vorbei und waren erschöpft. Im Kindergarten gab es für alle eine Stärkung - das Mittagessen.

Vielen Dank an die Eltern, die uns an den zwei Tagen unterstützt haben!

Frau Jelit-Volle, Erzieherin

Sicherheitstag in der Kone Academy in Hannover

Am 24.04.2018 erklärten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseren Schulkindern, wie sie sich sicher im Aufzug und auf der Rolltreppe verhalten und wie sie wohlbehalten durch Tür und Tor gelangen. Die Kinder konnten an drei Stationen vieles erfahren und ausprobieren.

Zum Abschluss erhielten die Kinder ein Mittagessen und konnten sich so für den Heimweg stärken. Viele kleine Geschenke wie das Mitmachheft "Das Kaufhaus-Abenteuer mit Max und Bob" haben die Kinder mitgenommen. 

Vermittelt wurde der Kontakt über Frau Rak, eine Mutter der Spatzengruppe. Kone ist weltweit führender Anbieter von Aufzügen, Rolltreppen und automatischen Tür- und Toranlagen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten 4 mal im Jahr ehrenamtlich Führungen für Kindergarten- und Schulkinder an. Vielen Dank den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die nette kindgerechte Führung!

U. Castens

"Wir feiern heut ein Fest - und was für Eins!" 300 Jahre Basilika St. Clemens

Die Basilika St. Clemens in Hannover ist mit ihren 300 Jahren sozusagen eine "alte Oma" geworden - sagte Probst Martin Tenge, als er alle Kinder und Familien am 18.04.2018 auf dem Platz vor der Kirche begrüßte. 700 Kinder versammelten sich vor der Basilika St. Clemens, um anlässlich ihres 300-jährigen Jubiläums einen "Kita-Chor der vielen Stimmen zu bilden. Und das mit vollem Erfolg! An der Aktion waren insgesamt 36 Kindertagesstätten der Caritas und der katholischen Region beteiligt. Im Vorfeld haben die Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen fleißig geübt und sechs Lieder einstudiert. So ist in Hannover ein großer Chor entstanden, wie wir es noch nicht erlebt haben. Die Kinder haben gezeigt, wie stark sie gemeinsam sind, wie man "superstark" mit einer Stimme sein kann.

Für das leibliche Wohl sorgte Hannover 96 mit seiner Aktion "96 plus - gemeinsam Stark" mit Fußballbrötchen und Getränken. Vereinsmaskottchen "Eddi" tauchte überraschend auf, um gemeinsam mit den Kindern Fotos zu machen.

"Wenn die "Oma" noch einmal Geburtstag feiern wir, komme ich wieder, um mitzusingen...!" (Till, 5 Jahre)

Osternestersuche
Am Dienstag, 03.04.2018 haben sich alle Kinder bei strahlendem Sonnenschein auf dem Außengelände getroffen um gemeinsam Osternester zu suchen. Voller Vorfreude und Spannung warteten die Kinder auf das Startsignal zum Suchen. Doch was sollte überhaupt gesucht werden? "Osterkörbe gibt es draußen zu finden.", war die Antwort. "Was für jeden einen ganzen Korb?", fragten manche Kinder. "Nein, dieses Jahr gibt es einen Korb für jede Gruppe zu finden und dessen Inhalt wird unter euch aufgeteilt." Vier Körbe galt es also zu finden, und nach dem Startsigal stürzten sich die Kinder mit Elan wahrer Schatzsucher in die Suche. Schnell wurde jedes ihnen bekannte Versteck überprüft. Mit lautem Rufen und Siegesgeschrei wurde der Fund eies Osterkorbes untermalt und der Finder kam mit stolz geschwellter Brust, den Korb in beiden Händen haltend, zum Sammelpunkt. Nachdem alle Körbe gefunden wurden, begutachteten die Kinder noch einmal den Inhalt der Körbe: Straßenmalkreide zum Gestalten des Außengeländes und Schokolade waren die Schätze, die sie gefunden hatten.
B. Toschka

Gründonnerstag
Am 29.03.2018 haben sich alle Kinder in unserer Mehrzweckhalle getroffen um Gründonnerstag zu feiern.
Aus der Gemeinde ist Frau Monika Walter gekommen. Wir haben die Geschichte vom "letzten Abendmahl" gehört und Frau Walter hat uns die Bedeutung von Kelch (Wein) und Schale (Brot) erklärt. Wir haben gemeinsam Brot geteilt, was die Kinder in den Gruppen gebacken haben. Mit dem Lied "Lieber Gott wir danken dir" haben wir uns bedankt für das alles, was der liebe Gott geschenkt hat. Anschließend haben wir gemeinsam gefrühstückt.
D. Lewandowski

"Kita-Chor der vielen Stimmen"

Am 22.03.2018 trafen sich die Kinder und die Erzieherinnen aus den Kindertagesstätten St. Bonifatius Amtsstraße und Frankestraße sowie aus der Caritaskindertagesstätte St Gertrud zum gemeinsamen Singen in der Mehrzweckhalle der Frankestraße. Viel Spaß hatten die Kinder an Liedern wie "Er hält die ganze Welt", "Gottes Liebe ist so wunderbar" und "Einfach Spitze", sowie an den rhythmischen Bewegungen. Schon jetzt ist das Lieblingslied zu erkennen "Laudato Si".

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Basilika St. Clemens in Hannover treffen sich am 18.04.2018 Kinder aus Kindertagesstätten der Stadt Hannover und aus der Region, die im großen Chor gemeinsame Lieder präsentieren. Unterstützt werden die Kinder von pädagogischen Fachkräften und von ihren Eltern.

Benita Witte

Eltern-Kind-Aktion der Hasengruppe

Am Samstag, 24.02.2018 trafen sich die Familien aus der Hasengruppe in der Kindertagesstätte zum gemeinsamen Frühstück. Anschließend wurde mit den Kindern und deren Familien im Morgenkreis gesungen, gespielt und getanzt. Dabei begrüßten sich alle in verschiedenen Sprachen. Die Eltern brachten sich mit Fingerspielen und Liedern in ihrer Muttersprache ein. Danach erstellten die Familien mit den Erzieherinnen eine Seite für das Interkulturelle Fotobuch. Sie klebten Urlaubsfotos und Bilder aus ihrer Heimat, sowie die Flagge ihres Herkunftslandes auf. Es entstanden viele interessante und nette Gespräche zwischen Kindern und Erwachsenen.

Kira Schreiter

Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit

Kinder aus unserer Kindertagesstätte, aus der Amtsstraße und aus der Kindertagesstätte St. Gertrud kamen am Aschermittwoch zu einer Andacht in die Kirche. Sie sangen gemeinsam "Gott mag Kinder" und "1,2 der Herr ist treu". Mit der Asche aus den verbrannten Luftschlangen von Rosenmontag zeichnete Pfarrer Körner das Kreuz auf die Stirn der Kinder. Anschließend wurde Kresse Samen eingesät und mit Asche gedüngt. Die Blumentöpfe stehen jetzt in den Kindertagesstätten. Die Kinder können jetzt täglich das Wachsen der Kresse beobachten.

Jetzt beginnt die Fastenzeit. Die Kinder in den Gruppen überlegen gemeinsam was gut und was nicht gut in ihrem Leben ist und was sie verändern wollen. Aus biblischen Geschichten erfahren sie mehr aus dem Leben Jesus.

A. Lätzsch 

Rosenmontagsfeier im "Dschungel"

Mit "Helau" und "Alaaf" begrüßten sich alle Kinder und Erwachsenen am Rosenmontag. Viel Freude bereiteten den Kindern die Spiele und das Tanzen in der Mehrzweckhalle. Beim gemeinsamen Singen klang das Faschingsfest aus.

A.Lätzsch

Was schmeckt unseren Kindern?

In einer Kinderkonferenz am 09.02.2018 sammelten die Kinder der Blumen-, Sonnen- und Hasengruppe Vorschläge für den Speiseplan, die unser Koch Herr Fromme erhält.

C. Bunde 

Offenes Singen am 08.02.2018

Die Kinder bereiten sich mit Liedern auf das Faschingsfest vor. Mit viel Freude singen sie von der "Weltraummaus", von "Hänsel und Gretel" und von den Affen, die durch den Wald rasen. Sprach- und Bewegungsspiele wie "Flie flei floh" und "5 kleine Fische" luden alle Kinder und Erwachsenen zum Mitmachen ein.

A.Lätzsch

Kinderkonferenz Thema "Fasching" am 08.01.2018
In der Kinderkonferenz entschieden sich die Kinder aus vier Vorschlägen für das Thema "Dschungel". Sie wünschten sich für die Dekoration Lianen, Löwen, Schmetterlinge, Schlangen... Die Kinder schlugen folgende Spiele vor: Eierlauf, Topfschlagen und Flaschendrehen. Alle freuen sich auf Rosemontag.

Doris Jelit-Volle

Besuch der Sternensinger

Die Sternensinger, ehemalige Kindergartenkinder, kündigten am Freitag, 05.01.2018 die Heiligen 3 Könige in unserer Kindertagesstätte an. Das Motto lautet: "Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit". Im Anschluss segneten die Sternensinger unsere Kindertagesstätte.

Doris Jelit-Volle, Ulrike Castens

Familiengottesdienst beider Kindertagesstätten

Zum Thema "Zeit schenken macht Freude" feierten die Familien und das Pädagogische Team der Kita Amtsstraße und Frankestraße am 17.12.2017 einen gemeinsamen Familiengottesdienst. Dieser Gottesdienst wurde gemeinsam mit den Kindern in den Gruppen vorbereitet. Die Kinder überlegten wie sie anderen Zeit schenken können und damit Freude bereiten. Im Gottesdienst erzählten die Kinder, dass sie sich beim Plätzchenbacken mit den Eltern in der Gruppe, beim Zuhören von Märchen, die die Eltern in der Gruppe vorgelesen haben oder im Kreis um den Adventskranz Zeit schenkten. In der Blumengruppe halfen die älteren Kinder den Kleinen beim Zähneputzen. Die Kinder legten Fotos und Symbole von der geschenkten Zeit in ein großes Geschenkpaket. Eltern unterstützen den Familiengottesdienst mit Fürbitten. Zeit schenken macht Freude und verkürzt die Wartezeit auf Weihnachten und auf die Geburt Jesu.

Lebendiger Adventskalender

Im Sinne der Ökumene gestalten gemeinsam Christen unter anderen der Kirchengemeinden St. Bonifatius, Corvinus, St. Johannes und Stift einen Lebendigen Adventskalender in Wunstorf.

Unsere Kindertagesstätte öffnete heute das 11. Kalender-Türchen.

In einer besinnlichen halben Stunde schenkten sich Familien und das Team der Kindertagesstätte, sowie Besucher Zeit, um sich mit Liedern und der Geschichte "Die schönste Krippe" auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

Bei Punsch und Keksen, die die Kinder in den Gruppen gebacken haben, klang der Abend mit netten Gesprächen aus.

Neues aus der Kompetenz-Kita Sprache

Sechs Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte haben die Nachqualifizierung "Wortschatz - Region Hannover" abgeschlossen. In einer Feierstunde am 11.12.2017 in der Mehrzweckhalle bekamen die Mitarbeiterinnen von der Fachberatung der Region Hannover Frau Gisela Plenk ihre Zertifikate überreicht.

Kinder erfreuen die Senioren 60+ der Gemeinde mit Liedern und Spielen

Am 06.12.2017 haben Kinder der Sonnen- und Hasengruppe die Senioren 60+ auf ihrer Adventsfeier im Gemeindehaus besucht. Passend zum Nikolaustag und zur Adventszeit sangen und spielten sie Lieder und luden zum Mitsingen ein. Das war eine schöne gemeinsame Zeit.

V. Geist-de Vries und K. Schreiter, Erzieherinnen

 

 

Wir feiern den Namenstag des Hl. Nikolaus

Zu diesem Tag haben sich alle Kinder unserer Kindertagsstätte in der Mehrzeckhalle getroffen. Gemeinsam mit Pfarrer Körner feierten wir den Namenstag vom Hl. Nikolaus. Es wurde das Nikolauslied "Sei gegrüßt lieber Nikolaus", die Legende "Das Kornwunder" und das Fingerspiel "Nikolaus hilft" gesungen, erzählt und gespielt. Während sich Pfarrer Körner als Bischof ankleidete, erklärte er ihnen das Gewand, die Mitra und den Bischofsstab. Pfarrer Körner teilte den Kindern kleine Überraschungspäckchen und Mandarinen aus. Die Kinder freuten sich über die Gespräche und die Zeit, die er mit ihnen anschließend in den Gruppen verbrachte. 

Katholische Kindertagesstätten feierten gemeinsam St. Martin

Am 11.11.2017 luden die drei katholischen Kindertagesstätten in Wunstorf St. Bonifatius Frankestraße, St. Bonifatius Amtsstraße sowie St. Gertrud zum gemeinsamen Laternenumzug ein. Zu Beginn schauten sich die Familien in der Kirche St. Bonifatius die Geschichte von St. Martin an. Das Martinsspiel wurde als Schattenspiel von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Auszubildenden der Kitas vorbereitet und aufgeführt. Anschließend startete der Laternenumzug mit ca. 700 Personen. Vanessa Bukowski führte als Hl. Martin auf dem Pferd gemeinsam mit Dani Marchthaler vom Wunstorfer Bau Hof e.V. den Zug an. Musikalische Begleitung erhielten wir durch die Bläsergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Luthe. Die Pfadfinder der St. Bonifatius-Gemeinde begleiteten den Umzug mit Fackeln. Weitere Unterstützung erhielten wir durch die Wunstorfer Polizei und THW, welche für einen reibungslosen Ablauf und eine gute Ausleuchtung beim Umzug sorgten. Der Laternenumzug endete im Garten der Kita St. Gertrud. Dort wurden Martinswecken geteilt, die die Kinder in den Gruppen zuvor gebacken haben. Anschließend klang der Abend mit vielen Begegnungen und Gesprächen bei Punsch und Bockwürstchen aus.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, die uns unterstützt haben!

A. Lätzsch

 

 

Abenteuer im Haster Wald

Die Kinder der Hasengruppe erlebten in der Woche vom 16. bis 20.10.2017 abenteuerliche Tage im Haster Wald. Durch den Sturm in den Vortagen hatte der Wald sich stark verändert und musste von den Kindern mit allen Sinnen neu erlebt werden. Hindernisse mussten überwunden werden, Bäume lagen am bekannten Waldplatz und haben zum spielen eingeladen. 

K. Schreiter und D. Baertz, Erzieherinnen

Projekt "Meine Familie, mein Umfeld"

Im Rahmen des Projektes "Meine Familie, mein Umfeld" unternahmen die Kinder der Blumengruppe am Montag, 16.10.2017 einen Lerngang durch Wunstorf mit dem Ziel zu erfahren, wo die Kinder wohnen. Die Kinder wurden dann vor ihren Haustüren fotografiert. Auf dem Rückweg holten die Kinder aus dem Rathaus einen Stadtplan, auf dem die Adressen der Kinder eingetragen werden. Nach einer kleinen Pause auf dem Gelände des Klinikums sammelten die Kinder bunte Herbstblätter zum basteln.

B. Toschka, Erzieher

Laternenbasteln

Die Kinder der Spatzengruppe haben ihre Eltern eingeladen, um mit ihnen eine Laterne für den St. Martinsumzug zu basteln. Sie suchten sich sehr schwierige Motive aus und hatten viel Spaß beim Basteln. Stolz werden die Kinder am 11.11.2017 mit ihren Polizei- und Prinzesinnenlaternen durch die Straßen gehen.

D. Lewandowski, Erzieherin

Offenes Singen

Die Kinder bereiten sich auf St. Martin vor. Zum Offenen Singen am 11.10.2017 spielten die Kinder der Blumengruppe die Legende vom Hl. Martin. Alle sangen dazu das Lied "Sankt Martin".

A. Lätzsch

Erntedank

Am Freitag, 29.09.2017 feierten die Kinder in der Kirche St. Bonifatius mit ihren Erzieher/innen und mit Pfarrer Körner eine kleine Andacht zum Erntedank. Die Kinder brachten Gaben mit und erzählten, wofür sie Gott danken. Von Pfarrer Körner lernten sie das Kreuzzeichen mit Handbewegungen und sprachlicher Begleitung: "Gott hat dich lieb - von oben nach unten - von links nach rechts."

Ulrike Castens, Erzieherin

Eltern- Kind- Frühstück der Spatzengruppe

Am Samstag, den 26.08.2017 trafen sich die Erzieherinnen zusammen mit den Eltern und Kindern für ein gemeinsames Frühstück in der Kindertagesstätte. Mit selbst gebackenen Käsebrötchen, Kreationen aus Obst, Gemüse und Salat bereicherten die Eltern das Frühstücksbuffet. Zur Einstimmung an diesen Vormittag wurden alle zu einem Morgenkreis eingeladen. Gemeinsam sangen Eltern und Kinder die Lieblingslieder aus der Spatzengruppe. Nach dem Frühstück ließen wir den Tag bei schönen Wetter im Garten ausklingen. 

Ulrike Castens

Insektenhotel

„Wir haben viele Löcher gebohrt, wo die Insekten rein kriechen können.“ (Aussage Hanna 5,1 J.)

Im Rahmen einer Vater-Kind Aktion bauten Väter mit ihren Kindern aus der Hasengruppe am Samstag, 17.06.17 aus Holz drei Insektenhotels. Dabei wurde gemeinschaftlich gebohrt und gesägt. An einem Platz im Garten können die Kinder nun beobachten, wie verschiedene Insektenarten sich ein zu Hause bauen.

Vielen Dank an die Väter aus der Hasengruppe für die tolle Idee.

Janina König

Fronleichnam

Am 15. Juni feierten die Schulanfänger aus beiden Kindertagesstätten St. Bonifatius gemeinsam Fronleichnam. Pastor Anthony besuchte uns und zeigte den Kindern die Hostie und die Monstranz. Gemeinsam sangen wir "Gott ist stark" und "Immer und überall". Nach dem Segen teilten die Kinder das Brot miteinander und mit den Erwachsenen.

 

Sommerfest

Mit Sonnenschein startete unser diesjähriges Sommerfest unter dem Thema „50 Jahre, Hand in Hand - Wir spielen“.  

Für die zukünftigen Schulkinder war es ein aufregender Tag, denn ein Höhepunkt des Sommerfestes war ihre Verabschiedung aus der Kindertagesstätte, wo sie ihren Portfolioordner, mit Bildern und Arbeitsblättern aus der Kindergartenzeit erhalten haben.

Zu diesem Fest trafen wir uns zum gemeinsamen Singen, wo alle eingeladen waren Lieder und Kreisspiele aus den Gruppen zu erleben.

An verschiedenen Stationen konnten die  Familien einiges erleben. Neben Dosen werfen, Schminken und einem kniffligen Parcours, gab es eine große Tombola mit tollen Preisen. Frau Beier, Mutter aus der Blumengruppe, sowie Frau Willenborg und Frau Möller, Eltern aus der Spatzengruppe, fragten viele Firmen und Geschäfte für eine Spende für die Tombola an. Vielen Dank den Sponsoren.  

Für das leibliche Wohl sorgten viele Eltern und Pfadfinder mit einem vielseitigen Speisenangebot, z.B.  mit Kuchen, einer Quarkbar, Popcorn oder Stockbrot. Wir möchten uns herzlich für die Würstchen und Brötchen Spende vom Rewe-Markt bedanken.

Auch für die Planung und Mitgestaltung unseres Festes möchten wir Danke sagen. Denn durch die Unterstützung der Familien und Pfadfinder haben wir einen schönen Tag zusammen erleben dürfen.

Zu diesem Anlass initiierte Frau Knop, Elternteil aus der Blumengruppe, in Zusammenarbeit mit Frau Niffka-Konarski von der Firma Design & Kunst Konarski, ein Mitmachheft für Kinder und Erwachsene mit vielen Bildern und Erinnerungen aus 50 Jahren der Kindertagesstätte. Vielen Dank.

Für Interessierte kann dieses Heft noch für 5 € in der Kindertagesstätte erworben werden.

Alle Einnahmen des Sommerfestes sowie Geldspenden, unter anderem von der Stadtsparkasse Wunstorf und der ING-DiBa AG in Hannover fließen mit in die Finanzierung eines neuen Spielgerätes für Kinder unter 3 Jahren im Außengelände. Vielen Dank allen Sponsoren!

Janina König

50 jähriges Jubiläum

Gemeinsam mit unseren Gästen blickten wir am 12.05.2017 auf 50 Jahre Kindertagesstätte St. Bonifatius zurück. Pfarrer Ziemens, Bürgermeister Herr Eberhardt, sowie die Kindertagesstätten Leiterin Frau Zukunft und die Gruppensprecherin der Sonnengruppe, Frau Rhode berichteten über die Zeit der Kindertagesstätte.  Dabei gab es emotionale Momente an die wir uns gern zurückerinnern. Auch die Kinder haben sich vorbereitet. Zu dem diesjährigen Thema: 50 Jahre Kindertagesstätte „Hand in Hand- wir spielen“  erstellten sie ein Buch mit ihren Handabdrücken und Wünschen für die Einrichtung. Dies wurde stellvertretend von Frau Rhode überreicht. Auch möchten wir uns ganz herzlich für die tolle musikalische Begleitung des Chors, unter der Leitung von Herrn Schwieger, sowie die Aufmerksamkeiten zu unserem Jubiläum bedanken. Die Feierstunde hat uns viel Freude bereitet.

 Janina König

2. Fußballtraining

Mit viel Freude blicken die Kinder auf das Fußballturnier. Um gut vorbereitet zu sein starteten Frau Lewandowski, Frau Geist- de Vries und Frau Baertz mit den Kindern zu ihrem 2. Fußballtraining am 05.05.17 auf dem Jahnsportplatz. Gemeinsam mit zwei Elternteilen aus der Hasengruppe, Frau Haubold und Herrn Glatzel, starteten sie die Aufwärmphase mit einer Übung für die Ballführung.

 Anschließend hatten die Kinder großen Spaß daran in zwei Mannschaften gegeneinander zu spielen. Die Kinder kamen fröhlich in die Kindertagesstätte zurück und freuen sich auf das nächste Fußballtraining am 01.06.17.

Janina König

 

Waldtage der Sonnengruppe

Die Kinder der Sonnengruppe starteten am 04.05. und 05.05.17 mit einer Busfahrt zu zwei aufregenden Waldtagen in Bokeloh. Neben Frau Herbst, Frau Bunde und Frau Köritz-Wüstehoff wurde die Gruppe am Donnerstag von Frau Krusch und einem Vater, Herr Sölle aus der Sonnengruppe, begleitet. Am Freitag unterstützte ein Vater der Sonnengruppe, Herr Fischer, bei dem Waldtag

Zu Beginn sammelten die Kinder Stöcker um ein Waldsofa zu bauen. Dort gab es ein gemütliches Frühstück im Freien. Anschließend gab es viel zu erkunden. Die Kinder hatten tolle Ideen, was sie mit den Naturmaterialien herstellen können. Sie sind ins Rollenspiel eingestiegen und haben Baumstämme als Pferde benutzt oder ein Tipi gebaut. Mit Lupengläsern konnten verschiedene Tiere beobachtet werden. Besonders die vielen Schnecken faszinierten die Kinder.

Janina König

 

Die Kinder besuchten die Kirche
In der Karwoche besuchten die Kinder der Blumengruppe am Dienstag die St. Bonifatius Kirche. In der Kirche angekommen, machten einige Kinder mit dem Weihwasser das Kreuzzeichen. Danach hatten sie die Möglichkeit die Kirche zu entdecken und zu erforschen. Besonderes Interesse weckten dabei der Beichtstuhl, das Altarbild und die Lüftungsschächte. Im Anschluss daran betrachteten die Kinder die einzelnen Stationen des Kreuzweges und unterhielten sich über den Leidensweg Jesu. Am Ende beteten die Kinder gemeinsam das "Vater unser".

Benedikt Toschka, Erzieher

Neues aus dem Projekt Rückenwind+ "Innovation im Sozialraum: Menschen führen - Organisationskulturen gestalten"

Die Leitungskräfte und Mitarbeiterinnen der Kindertagestätten St. Bonifatius, Frankestraße und Amtsstraße sowie der Kindertagesstätte St. Gertrud Heinrichstraße und des Familienzentrums St. Peter und Paul in Neustadt gingen am 03.04.2017 in der Frankestraße in einen engen Austausch über das Thema "Mitarbeiter gewinnen, ausbilden und halten". Sie überlegten wie sie sich dabei gegenseitig unterstützen können und die Erfahrungen der anderen Einrichtungen nutzen können. Ein gemeinsamer Kommunikationsleitfaden wird dazu unter der Leitung von Frau Melanie Göb, die die Gruppe coacht, erstellt.

Angelika Lätzsch

Aschermittwoch

Orginalton Antonia 6,0

An Aschermittwoch bin ich mit Enno und den Schulkindern aus den anderen Gruppen zur Kirche gegangen. Auf dem Hinweg hat es geregnet, deswegen hat es keinen Spaß gemacht. In der Kirche haben wir schöne Lieder gesungen und unsere Luftschlangen verbrannt. Dann haben wir Erde und die Asche in Töpfe gemacht. Das war toll. Ich und Enno durften die Töpfe in den Kindergarten tragen. Leider hat es wieder geregnet. Ich habe mich auf das Essen gefreut, weil Herr Fromme immer so lecker kocht.

Wilko Karcher

Fasching 2017

Unsere Faschingsfeier am Rosenmontag haben die Kinder mit Helau und Alaaf fröhlich in der Mehrzweckhalle begonnen. Die Kinder hatten die Möglichkeit an verschiedenen Spielen teilzunehmen. Dort gab es Dosenwerfen, die Reise nach Jerusalem, Luftballontanz, und Kartoffellauf für die Kinder. Um 11 Uhr wurde von den Erzieherinnen ein Kasperle Theater aufgeführt. Das Stück hieß: "Kasperle und die verzauberte Prinzessin." Die Kinder schauten gespannt dem Kasper bei seinem Abenteuer zu und wurden zur Rettung der Prinzessin mit einbezogen. Danach ließen wir bei einem gemütlichem Mittagessen die Feier ausklingen.

Mirja Hagemeister

Basteln für das Faschingsfest in der Seniorenresidenz Wunstorf Betriebs GmbH

Am 20.02.2017 war eine Kleingruppe von Kindern in der Seniorenresidenz Wunstorf Betriebs GmbH Hindenburgstraße 2 zum Basteln für Fasching. Mit Hilfe von einigen Bewohnern entstanden schöne bunte Tiermasken, Hüte und Papptellermasken, die wir dann als Dekoration für unsere Faschingsfeier in der Kindertagesstätte genutzt haben. Eine Kooperation die lebt, Groß und Klein, Jung und Alt erleben gemeinsam Aktionen.

Vanessa Geist- de Vries

Neues aus dem Projekt "Sprachraum und Raumsprache" im Rahmen der Qualifizierung Wortschatz-Region Hannover

In diesem Projekt setzt sich das Team mit dem Thema Raumgestaltung und der Verbesserung der Rahmenbedingungen für die alltagsintegrierte Sprachförderung auseinander. Frau Plenk, Fachberaterin Sprache der Region Hannover, erarbeitet mit dem Team Handlungsmöglichkeiten.

Im ersten Arbeitsauftrag begleiteten die Erzieherinnen die Kinder beim Fotografieren der Lieblingsorte in der Kita und gingen mit den Kindern ins Gespräch darüber.

Am 16.02.2017 eröffneten die Kinder ihre Fotoausstellung zum Thema "Mein Lieblingsort in der Kita". Stolz zeigten die Kinder im Eingangsbereich ihre Fotos, für die sie einen besonderen Rahmen selbst gestaltet haben.

In vielen Gesprächen mit den Kindern wurde deutlich, was für die Kinder an diesen Lieblingsorten so wichtig ist: Zeit zu haben, zu beobachten, sich auszuprobieren, sich zurückzuziehen, Freunde zu haben.

Erste-Hilfe-Kurs für die zukünftigen Schulkinder

Am 30. und 31.01.2017 erlebten unsere Schulkinder viel Spannendes beim Erste-Hilfe-Kurs, durchgeführt von der  Johanniter-Unfallhilfe. Wie setzt man einen Notruf ab, wozu ist eine Wärmedecke da, was befindet sich alles in einem Rettungswagen?

Sternsinger segnen das Haus

Gespannt lauschten die Kindergartenkinder den Sternsingern am 06.01.2017. Die Freude war besonders groß ehemalige Kindergartenkinder unter den Sternsingern zu erkennen, die von Frau Knop, einer Mutter aus der Kindertagesstätte begleitet wurden.

Probe am 07.12.2016

Gemeinsamer Familiengottesdienst

Am 3. Advent feierten die Kindertagesstätten der Gemeinde mit ihren Familien den Familiengottesdienst zum Thema "Freut euch". Die Erzieherinnen und Pastor Mispagel planten gemeinsam die Inhalte und bereiteten mit den Kindern und Eltern den Gottesdienst vor. Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die Familien zum gemütlichen Beisammensein im Gemeindehaus.

Der Familientag klang am Nachmittag in der Kindertagesstätte in der Frankestraße mit dem Stück "Eliot & Isabella" des Figurentheaters Marmelock aus, zu dem die Familien eingeladen waren.

Nikolausfeier am 6. Dezember

Pastor Mispagel erklärt den Kindern die Kleidung und Symbole des Hl. Nikolaus. Mit viel Spannung nehmen die Kinder ihr Geschenk entgegen und denken mit Liedern und Spielen an den Hl. Nikolaus.

Große Begeisterung über neuen "Einkaufs-Minimarkt"
Seit ein paar Tagen hat die Spatzengruppe einen Kaufmannsladen. Die Kinder lernen im "Supermarkt" Lebensmittel zu präsentieren, sie einzukaufen mit einem Einkaufswagen und diese dann zu bezahlen. Das Bedienen der Kasse ist begehrt, aber auch die grünen Mitarbeiterschürzen werden gern umgebunden.
Dana Lewandowski

"Wir teilen wie Sankt Martin"

Die Kinder spielten die Legende vom Heiligen Martin in der Kirche St. Bonifatius.

Pastor Mispagel erteilte den Familien und Kindern den Segen in der Kirche.

Der Heilige Martin, auf dem Pferd Kasper, führte anschließend den Laternenumzug an. Die Bläsergruppe aus Luthe begleitete uns mit fröhlichen Laternenliedern zur Kindertagesstätte.

In der Kindertagesstätte teilten wir selbstgebackene Gänsekekse und Wecken.

Wir danken den Kindern vom Bau-Hof und den Pfadfindern für die tatkräftige Unterstützung.

Janina König