Termine

Datum

Zeit

Ort

Veranstaltung

06.12.2019

10.00

Kirche St. Bonifatius

Wir feiern den Hl. Nikolaus

07.01.2020

08.00

Kindertagesstätte

Beratungstermine mit der Schulärztin Frau Rosemeyer (bis 10.00 Uhr)

15.12.2019

10.30

Kirche St. Bonifatius

Wir feiern gemeinsam Familiengottesdienst, den wir mit den Kindern und Eltern vorbereiten

17.12.2019

14.30

Kindertagesstätte

Wir laden ein zum "Offenen Singen"

14.01.2020

14.30

Kindertagesstätte

Tag der offenen Tür

21.01.2020

09.00

Kindertagesstätte

Wir laden ein zum "Offenen Singen"

21.01.2020

15.30

Kindertagesstätte

Eltern-Info-Nachmittag für die Eltern der Schulkinder zur Planung der Abschlussfahrt und der Verabschiedung der Schulkinder

28.01.2020

19.30

Kindertagesstätte

Elternabend für die Eltern der Schulkinder zum Präventionsprojekt "Nein heißt nein"

04.02.2020

10.00

Kindertagesstätte

Beratungstermine mit der Schulärztin Frau Rosemeyer (bis 12.00 Uhr)

04.02.2020

15.30

Kindertagesstätte

Sitzung des Elternrates

14.02.2020

1000

Hindenburgstr. 15

Kinder-Clown-Theater "Spax und Manoli"

24.02.2020

Kindertagesstätte

Wir feiern Fasching am Rosenmontag

26.02.2020

Kirche St. Bonifatius

Andacht zu Aschermittwoch

03.03.2020

08.00

Kindertagesstätte

Beratungstermine mit der Schulärztin Frau Rosermeyer (bis 10.00 Uhr)

09.04.2020

1000

Kindertagesstätte

gemeinsames Frühstück am Gründonnerstag

20.04.2020

9.00

Stadttheater

Besuch der Vorschulkinder der Aufführung: Das Grüffelokind

21.04.2020

15.30

Kindertagesstätte

Sitzung des Elternrates

11.06.2020

Prozession an Fronleichnam

23.06.2020

15.30

Kindertagesstätte

Sitzung des Elternrates

22.09.2020

15.30

Kindertagesstätte

Sitzung des Elternrates

03.11.2020

15.30

Kindertagesstätte

Sitzung des Elternrates

Schließzeiten

In den Sommerferien bleibt die Einrichtung für maximal 17 Tage geschlossen, ebenso zwischen Weihnachten und Neujahr und an den gesetzlichen Feiertagen.

 

 

vom/am

bis

         

23.12.2019

03.01.2020

Weihnachtsschließzeit 2019/20

14.04.2020

Studientag

22.05.2020

Brückentag

12.06.2020

Studientag

27.07.2020

14.08.2020

Sommerschließzeit 2020

23.12.2020

04.01.2021

Weihnachtsschließzeit 2020/21

 

 

Die Schließzeiten der Einrichtung werden in Absprache mit dem Träger der Kindertagesstätte und dem Elternbeirat entschieden. Bei Schließung von einzelnen Tagen bieten wir in Kooperation mit der AWO-KiTa "Am Kalkofen" eine Notbetreuung an. Nähere Informationen erhalten Sie im Büro.

 

 

Berichte aus der Kita

Mathe-Kings & Mathe-Queens

 

Unsrer zukünftigen Schulkinder machten sich Ende November auf große Fahrt. Mit der Deutschen  Bundesbahn und Straßenbahn fuhren sie nach Hannover zu der Aktionsausstellung "Mathe-Kings & Mathe-Queens". Mit den Schülerinnen und Schülern der Fachschule Sozialpädagogik reisten sie dort ins Matheland. Auf fünf Inseln im Matheland probierten sie sich mit großer Begeisterung an verschiedenen mathematischen Grundkenntnissen aus. Es wurde emsig gemessen, gewogen, sortiert, Muster gelegt, gezählt, Formen zugeordnet und noch vieles mehr. Nach erfolgreicher Reise durch das Matheland ging es mit großen Bedauern zurück in die Kita.

 

D. Baertz

 

 

Stadttheater "Die Schöne und das Biest"

 

Am Mittwoch, den 27.11.19, machten sich morgens 37 Vorschulkinder zu Fuß auf den Weg zum Stadttheater Wunstorf. Dort konnten die Vorschulkinder in den ersten beiden Reihen das Theaterstück "Die Schöne und das Biest" anschauen. Es war ein tolles Theaterstück mit beeindruckenden Tanz- und Gesangseinlagen. Die Kinder hatten viel Spaß und manche gruselten sich sogar etwas vor dem Biest. Am Ende jedoch verwandelte sich das Biest in einen Prinzen, was den Kindern sehr gefallen hat.

 

A. Hensel

 

 

St. Martin

 

"Ein Lichtermeer zu Martins Ehr Rabimmel Rabammel, Rabumm," schallte es unter anderem, am Montag den 11.11.19, abends durch die Straßen von Wunstorf. Grund dafür waren die vielen Kinder, die zusammen mit ihren Eltern am St. Martinsfest teilnahmen. Vorausgegangen war eine Andacht mit Martinsspiel um 16.30 Uhr in der Kirche St. Bonifatius.

Begleitet wurde der Martinszug von dem "Spielmannszug Jägercorps Wunstorf",  der die Kinder tatkräftig beim Singen melodisch begleitete. Ein Reiter vom Bauhof, verkleidet als St. Martin, führte den Zug an. Wir möchten uns an dieser Stelle für das Engagement aller Beteiligten bedanken. Der Martinszug fand auf dem Gelände der katholischen Kirche St. Bonifatius bei heißen Würstchen und Punsch seinen Ausklang.

 

B. Toschka

 

 

Erntedank

 

Am 26.09.2019 besuchten die Kinder der Einrichtungen KiTa St. Bonifatius Amtsstr. und Frankestr. so wie St. Gertrud gemeinsam die Kirche um mit Gitarrenspiel begleitet Dankeslieder zu singen. "Aber wofür danken wir eigentlich?" war eine der Fragen, an die Kinder. "Für die Ernte! Das Essen! Das die Sonne scheint und alles wächst!" waren nur einige der Antworten der Kinder. Aus diesem Anlass hatten die Kinder auch Gaben mitgebracht (Obst, selbstgebackener Zucchinikuchen und hausgemachtes Kartoffelbrot), die im Laufe der Andacht von Pfarrer Körner gesegnet wurden. 

Nach dem Segen waren noch alle Kinder eingeladen im Gemeindehaus zusammen Mittag zu essen. Neben den mitgebrachten Speisen gab es an einem bunt angerichtetem Buffet neben Obst und Gemüseplatten auch "Hotdogs" für die Kinder.

B.Toschka

 

 

 

Wir feiern gemeinsam Fronleichnam

Am Donnerstag, 20.06.2019, feierten alle Kinder aus unserer Kindertagesstätte das Fronleichnamsfest gemeinsam mit den künftigen Schulkindern aus den Kindertagesstätten St. Bonifatius Amtsstraße, St. Gertrud und aus dem Familienzentrum St. Peter und Paul Neustadt, mit den pädagogischen Fachkräften, mit Pfarrer Körner und Pastor Tigges. Am Bahnhof wurden die künftigen Schulkinder um einen kleinen Altar begrüßt. Pastor Tigges erklärte dort die Monstranz und warum wir Fronleichnam feiern. Lieder wie "Gott hat alle Kinder lieb" sangen die Kinder auf dem Weg in die Frankestraße. Viele Kinder hatten Blumen zum Streuen mitgebracht. Auf unserem Außengelände beteten die Kinder das "Vater unser" und teilten Brot und Weintrauben nach der Segnung durch Pfarrer Körner.

Im Anschluss lud unser Garten zum Spiel und Verweilen für alle Kinder und Gäste ein. Bevor sich die Kinder aus den anderen katholischen Kindertagesstätten auf den Heimweg machten, gab es für alle selbstgebackene Pizza.

A. Lätzsch

 

 

Sommerfest

 

Am Freitag, den 14.6.19, startete unser diesjähriges Sommerfest unter dem Motto "Der Wald ruft" um 15.30 Uhr. Die Vorfreude der Kinder war an diesem Tag enorm.

Das Fest wurde mit der Kunstausstellung, unter der Leitung von Musikpädagogin der Musikschule Wunstorf Frau Heneking, eröffnet. Die Vorschulkinder hatten unter der Anleitung von Frau Heneking in den vergangenen Monaten kreative Bilder zum Lied "Waldesruh" von Antonin Dvorack gestaltet und somit der Musik Ausdruck verliehen.

Im Anschluss fand die Verabschiedung der Schulkinder statt. Die Vorschulkinder durften dazu die festlich geschmückten Klettertürme erklimmen um von dort aus über die Rutsche in ihr neues "Schulkinderleben" zu rutschen. Nach dem Rutschen bekamen die Kinder ihre Portfoliomappen überreicht, als Erinnerung an ihre Zeit im Kindergarten.

Danach konnten die Kinder ihr Geschick bei Spielen wie dem "Zapfenwurf" unter Beweis stellen, am "Löschhaus" einen Brand bekämpfen oder sich am Schminktisch einer Verwandlung unterziehen, um nur einige Beispiele zu nennen. Wer Hunger oder Durst hatte, für dessen leibliches Wohl war an einem großen Buffet, gegen einen kleinen Obolus, gesorgt. Auch die Pfadfinder boten an einer gemütlichen Feuerstelle Kindern an, ihr eigenes Stockbrot zu backen. Wie bedanken uns bei allen Helfern und Sponsoren unseres Sommerfestes. Das schöne Fest der Familien endete nach einem ereignisreichen Tag gegen 19 Uhr.

B.Toschka

 

 

 

Fußballturnier 2019

Am 06.06.2019 begaben sich zwölf hochmotivierte Fußballer und Fußballerinnen auf den Weg zum Blumenauer Schützenplatz. Dort angekommen wurden sie bereits von begeisterten Eltern und weiteren Fußballkindern der Kita in Empfang genommen. 

Somit waren schlussendlich 21 Kinder unter der Leitung von Fr. Ilmer bereit das Fußballturnier zu bestreiten. Wie jedes Jahr war auch diesmal der AWO- Kindergarten, der Corvenius Kindergarten,Kita St. Gertrud und der Stiftskindergarten mit dabei.

Nacheinander spielte jede Mannschaft gegeneinander unter den begeisterten Anfeuerungsrufen der Zuschauer. Selbst als feststand, dass unsere Mannschaft trotz Höchstleistungen den fünften Platz belegen würde war dies kein Grund für Trübsal bei unserem Team.

Im Gegenteil: Die Kinder freuten sich darüber zwei Tore geschossen zu haben, dass das Fußballturnier so viel Spaß gemacht hatte und über den Pokal, den sie am Ende mit in die Einrichtung nehmen konnten. Etwas erschöpft, aber glücklich, machten sich die Kinder im Anschluss auf den Weg zurück in die Kita, um dort stolz ihren Pokal zu zeigen und ein wohlverdientes Mittagessen einzunehmen. Wir freuen uns auf das nächste Fußballturnier.

B. Toschka

 

Abschlussfahrt der zukünftigen Schulkinder

 

Am 14.05.19 fuhren 19 Kinder mit ihren Erzieherinnen und zwei Eltern mit dem Zug nach Hannover und weiter mit der Stadtbahn zum Kindermuseum "Zinnober". 

Das Museum behandelte diesmal das Thema: "Echt jetzt, kann das wahr sein?"  somit waren Sinneswahrnehmungen, Täuschungen und Illusionen an der Tagesordnung.

Nach einem gemeinsamen Begrüßungskreis konnten die Kinder sich frei durch die Räume bewegen, alles erkunden, ausprobieren, sich verkleiden, anfassen, fühlen, malen, spielen, basteln und vieles mehr.

Danach ging es weiter in die Eilenriede, auf den Spielplatz "WAKITU". Dort wurde ausgelassen gespielt und die mitgebrachten Speisen gegessen. Ein kühles Eis zum Abschluss für alle rundete die Abschlußfahrt ab. Die Eltern nahmen am Nachmittag glückliche Schulkinder im Empfang.

U. Castens

Ersthelfer von morgen

 

An zwei Tagen nahmen unsere Schulkinder an einem Erste-Hilfe-Kurs durch die Johanniter-Unfall-Hilfe teil.

Die Kinder lernten dabei in spielerischer Form:

- Wie setze ich einen Notruf 112 ab?

- Wozu brauche ich eine Rettungsdecke?

- Wie bringe ich jemanden in die stabile Seitenlage?

- Wie lege ich einen Verband an, oder klebe richtig einen Wundschnellverband (Pflaster)?

Im Anschluss sahen sich alle den Rettungswagen an, das Martinshorn ertönte und das Blaulicht leuchtete.

Alle Kinder erhielten eine Urkunde und sind nun Ersthelfer von morgen.

 D. Jelit-Volle

Gründonnerstag in der Kindertagesstätte

 

An den gedeckten Tischen in der Mehrzweckhalle haben wir gemeinsam mit den Kindern gefrühstückt.

Die Kinder lauschten der Geschichte vom "Letzten Abendmahl". Das selbstgebackene Brot und die Kinder wurden von Pfarrer Körner gesegnet.

Im Anschluss an das gemeinsame Frühstück ging es in den Garten zum neuen Baumhaus, dieses wurde geweiht und erhielt von Pfarrer Körner den Segen. Die Kinder riefen: "Du hast uns nassgespritzt!" Am Dienstag, nach Ostern, fanden die Kinder einen geschmückten Korb mit einer Osterüberraschung.

D. Jelit-Volle

 

 

Viel Spaß im "Murmiland"

Am Donnerstag, den 04.04.2019, machten sich 45 Kinder mit dem Zug und der Stadtbahn auf die Reise nach Hannover. In der Wanderausstellung vom "Murmiland" konnte die Kinder an 50 Murmelbahnen spielen. Die Kinder hatten viel Spaß und beobachteten den Lauf ihrer Murmeln.

Vielen Dank an die Eltern, die uns auf unserem Ausflug begleitet haben.

D. Jelit-Volle, Erzieherin

 

 

 

Besuch der Musikschule

 

In Kooperation mit der Musikschule Wunstorf kamen am Dienstag den 19. März zwei Lehrkräfte im Fach "Violiene" in die Einrichtung, um den zukünftigen Schulkindern das Instrument vorzustellen. Nach einem kleinen Konzert haben sie das Instrument Kindgerecht erklärt und anschließend auf lustige Art und Weise eine Unterrichtsstunde simuliert. Den Kindern hat es gefallen, es gab viel zu lachen und die Neugierde wurde bei vielen geweckt. Wer wollte, durfte das Musikinstrument noch selbst ausprobieren. Die Musikpädagogen der Musikschule empfehlen ein Einstiegsalter von ca. fünf Jahren.

P. Krusch

 

 

 

Wunstorf swingt den Besen...

 

...und unsere Kita half tatkräftig mit. Am Donnerstagnachmittag, den 07.03.2019, versammelten sich hochmotivierte Eltern mit ihren Kindern vor der Einrichtung, um gemeinsam mit Fr. Zukunft und weiteren Fachkräften aus der Kita den "Besen in Wunstorf zu swingen". Anstelle eines Besens wurden jedoch Handschuhe und Müllzangen genutzt, um den achtlos weggeworfenen Unrat in speziell von der Stadt zur Verfügung gestellte Müllbeutel zu werfen. Voller Begeisterung durchstöberten die Kinder Büsche auf der Suche nach dem nächsten außergewöhnlichen Müllfund. Dinge, wie eine gebrauchte Windel, oder eine große Glasflasche, waren dabei ein besonderes Highlight. Die Sammelaktion endete im Gemeindehaus, mit dem Treffen der Kita- Kinder aus der Amtsstr. welche ebenfalls an der Müllsammelaktion teilgenommen hatten, bei gemeinsamen Verzehren von Eis als Belohnung.

B. Toschka

 

 

 

 

Aschermittwoch

 

Diesen Mittwoch den 06.03.19 trafen sich die Kinder aus den Kita St. Bonifatius Amtsstr. und Frankestr. sowie Kinder der Kita St. Gertrud in der Kirche St. Bonifatius um gemeinsam das Aschekreuz zu empfangen. Die Kinder hatten nach den Feierlichkeiten von Fasching Luftschlangen gesammelt, die nach einer mit Liedern begleiteten Andacht, zu Asche verbrannt wurden, als Symbol zum Beginn der Fastenzeit.  Alle Kinder, die das Aschekreuz und den damit einhergehenden Segen: "Glaube an Jesus"  empfangen wollten, versammelten sich anschließend um Pfarrer Körner. Die übrige Asche wurde auf drei Blumentöpfe verteilt und mit Erde und Pflanzensamen vermischt. Die Pflanzensamen sollen zeigen, dass aus Vergangenem neues Leben entstehen kann. Die Pflanzen in den Töpfen sind für die Kinder gut sichtbar aufgestellt damit sie das Wachstum beobachten können.

B.Toschka

 

 

 

 

Kinderkonferenz zum Thema Fußballturnier

 

Am Dienstagmorgen, den 05.03.19, trafen sich eine große Menge an fußballbegeisterten Kindern aus allen Gruppen, um mehr über das diesjährige Fußballturnier zu erfahren. Zunächst wurde mit den Kindern besprochen, was sie erwartet, wenn sie mitmachen. Wer ein Turnier gewinnen möchte, der braucht auch Training; so gehören zur Teilnahme am Turnier auch das Mitmachen der drei bis zum Fußballevent stattfindenden Trainingseinheiten. Das Training wird dieses Jahr freundlicherweise von Fr. Ilmer angeleitet. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr meldeten sich sowohl erfahrene Fußballprofis, die bereits letztes Jahr dabei gewesen waren, als auch engagierte Neulinge, sodass sich schlussendlich 25 Kinder für das Turnier aufgestellt haben.

B.Toschka

 

 

 

 

Faschingsfeier

Am Rosenmontag feierten die Kinder das bunte Faschingsfest. Gut gelaunt kamen dieses Jahr unter dem Motto "Zauberwald" die Kinder schick verkleidet in ihre Gruppen. Ritter, Prinzessinnen, Hexen, Polizisten, Löwen bis hin zu Drachen und viele mehr streiften am Montagmorgen durch die Gruppen. In der Mehrzweckhalle konnten die Kinder bei Spielen wie: Dosenwerfen, Stoptanzen, Eierlaufen und Topfschlagen mitmachen, um sich im Anschluss in ihren Gruppen an einem Buffet zu stärken. Das grandiose Highlight für die Kinder, war jedoch das vor dem Mittagessen stattgefundene Kasperletheater zu dem sie frisches Popcorn naschen konnten. Rege beteiligten sich die Kinder dabei Kasper und der Prinzessin in ihrem Abenteuer zu helfen, Zaubersprüche mit aufzusagen und kräftig zu schreien, wenn es darum ging den Kasper zu aufzuwecken.

B.Toschka

 

 

 

 

Besuch des Kinderkonzerts

Am 08.02.19 hatten die Kinder der St. Bonifatius- Einrichtungen, des Familienzentrums St. Peter und Paul in Neustadt so wie Kinder der KiTa St. Gertrud die außergewöhnliche Gelegenheit an einem ganzheitlichen, exklusiven Mitmachkonzert von Uwe Lal teilzunehmen. Das in der Kirche stattgefundene Konzert beinhaltete sowohl religiöse Lieder, aufbauende Texte zur positiven Selbstwahrnehmung, als auch gute Laune Lieder zu interessanten und spannenden Themen. Mit diversen Verkleidungen und viel Humor gelang es Uwe Lal die Kinder beim Singen und Tanzen der Lieder zum Mitmachen zu motivieren. "Cool! Gut! Toll! Er hat einen Hund rausgeholt und Gitarre gespielt." so wie das Singen des Roboterliedes "Alarm an Bord! Was ist nur mit den Robotern los." waren nur einige Reaktionen der Kinder. Nach einer guten Stunde kehrten die Kinder erschöpft, aber glücklich in ihre Einrichtungen zurück.

B.Toschka

 

 

 

Besuch der Sternsinger

Zum Dreikönigssingen erschienen ehemalige Kindergartenkinder am Montag, den 07.01.2019 als Heilige drei Könige in unserer Kindertagesstätte. Das diesjährige Motto lautet: "Wir gehören zusammen – In Peru und weltweit" Engagement für Kinder mir Behinderung in Peru. Im Anschluss segneten die Sternsinger unsere Kindertagesstätte.

B.Toschka

 

 

Schattentheater "Esel Puck geht nach Bethlehem"

Am Dienstag den 18.12.2018 trafen sich die Kinder beider Einrichtungen für eine Vorführung ganz besonderer Art im Gemeindehaus. Es sollte die Weihnachtsgeschichte erzählt werden in Form eines Schattentheaters.  Gemeindereferent Winfried Gburek, welcher das Theater präsentierte, zeigte den gebannt zuschauenden Kindern, dass es auf eine Geschichte meist mehr als einen Blickwinkel gibt. Aus der Sicht des kleinen Esels Puck erzählt er die Geschichte die sich zu Jesu Geburt zugetragen hat um schlussendlich darin zu enden, dass jeder, egal wie klein, langsam oder unbedeutend er scheinen mag zu Jesus findet, denn zu Jesus dürfen alle kommen.

 B.Toschka

 

 

Nikolaus

Am 6. Dezember 2018 feierten wir den Nikolaustag. Die Kinder aller Gruppen gingen gemeinsam in die Kirche. In einer Andacht hörten wir die Legende "Nikolaus und die drei armen Mädchen", sangen "Sei gegrüßt, lieber Nikolaus" und spielten das "Fingerspiel vom Nikolaus". Benedikt Toschka, Erzieher in unseren Kitas, verkleidete sich als Heiliger Nikolaus und zeigte und erklärte den Kindern, was ein Bischof alles braucht. Zurück in der Kita freuten sich alle Kinder über ein kleines Päckchen, dass der Nikolaus für sie gebracht hatte.

 

 

Singen mit den Senioren 60+ im Gemeindehaus

Am Mittwoch, 5.12.2018 folgten die Kinder der Blumen- und Hasengruppe begleitet von Frau Schreiter, Frau Werk und Frau Krusch einer Einladung der Senioren der Kirchengemeinde zum Advent-Café. Die Kinder erfreuten die Senioren mit Liedern, einem Fingerspiel vom Nikolaus und mit dem Kreisspiel "Hänsel und Gretel".

P. Krusch, Sozialpäd. Assistentin

Tannenbaumschücken in der Commerzbank

Jedes Jahr freuen sich die Bankangestellten und die Kunden der Commerzbank in Wunstorf über einen geschmückten Tannenbaum. In allen Kindergartengruppen wurde dafür fleißig gebastelt. Die Kinder der Hasen- und Blumengruppe machten sich mit ihren Erzieherinnen am 29.11.2018 auf den Weg zur Commerzbank und schmückten dort den Baum. Die Kinder brachten auch ein Lied und ein Fingerspiel vom Hl. Nikolaus mit und erhielten eine kleine süße Überraschung.

K. Schreiter

Spaziergang im November

Mit dem Bollerwagen machten sich die Kinder der Blumengruppe mit ihren Erzieherinnen am 28.11.2018 auf den Weg zur Gärtnerei des Klinikums Hannover. Zur Einstimmung auf die Adventszeit kauften die Kinder Weihnachtssterne für die Kindertagesstätte ein.

D. Jelit-Volle und S. Werk, Erzieherinnen

Wir feiern St. Martin

Am 11. November 2018 luden die drei katholischen Kindertagesstätten in Wunstorf St. Bonifatius, Amtsstraße, St. Bonifatius, Frankestraße sowie St. Gertrud  zum gemeinsamen Laternenumzug ein. Zu Beginn schauten sich die Familien der Kindertagesstätten in der Kirche St. Bonifatius die Geschichte von St. Martin an. Das Martinsspiel wurde als Stabfigurenspiel von Mitarbeitenden der Kitas vorbereitet und aufgeführt. Pfarrer Andreas Körner begrüßte die Familien, sprach mit uns das "Vater unser" und gemeinsam sangen wir Laternenlieder.

Anschließend startete der Laternenumzug. Lutz Bornemann führte als Heiliger Martin auf dem Pferd gemeinsam mit Anna Weißkirchen vom Wunstorfer Bauhof den Zug an. Musikalische Unterstützung erhielten wir durch die Bläsergruppe der freiwilligen Feuerwehr Luthe. Die Pfadfinder der St. Bonifatiusgemeinde begleiteten den Umzug mit Fackeln. Weitere Unterstützung erhielten wir durch engagierte Eltern aus den Kitas, fleißige Helfer aus der Pfarrgemeinde und die Wunstorfer Polizei, welche für einen reibungslosen Ablauf beim Umzug sorgten.

Der Laternenumzug endete auf dem Kirchplatz der St. Bonifatiuskirche. Dort wurden Kekse geteilt, die die Kinder in den Gruppen zuvor gebacken haben. Anschließend klang der Abend mit vielen Begegnungen und Gesprächen bei heißem Punsch und Bockwürstchen aus.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, die uns in der Vorbereitung und Durchführung des St. Martinsfestes unterstützt haben und dadurch zu einem guten Gelingen des Abends beigetragen haben.

 

 

Vorbereitung auf St. Martin

Zurzeit bereiten sich die Kinder mit Liedern und Geschichten auf St. Martin vor. Jeden Freitag um 9.30 Uhr üben die Kinder mit viel Sangesfreude mit dem Musik-Felix die Laternenlieder. Die Kinder basteln mit Unterstützung der Erzieherinnen Laternen, die sie sich selbst ausgesucht haben.

Die Kinder in der Spatzengruppe haben sich ihre Eltern zum Basteln eingeladen.

 

 

Gemeinsames Erntedankfrühstück am 05.10.2018

Die Kinder erzählten was "Ernten" heißt und dass aus Getreide Mehl hergestellt wird, aus dem das Brot gebacken wird. In den Gruppen wurden einen Tag zuvor ein großes Brot gebacken, welches Pfarrer Körner segnete. Nach dem "Vater unser" teilten alle Kinder und Erwachsenen das Brot und frühstückten gemeinsam.

Anschließend lud viel Sonnenschein zum Spielen ins Außengelände ein. 

A.Lätzsch

Die Sonnengruppe beim Schattenspiel "Das Apfelmännchen" nach Janosch

Mit dem Bus fuhren die Kinder der Sonnengruppe mit ihren Erzieherinnen am Freitag Nachmittag, 07.09.018 nach Steinhude in das Gemeindehaus St. Hedwig. Zum "Ökumenischen Tage der Schöpfung 2018" lud Gemeindereferent Winfried Gburek die Kinder zur Aufführung des Schattenspiels "Das Apfelmännchen" ein. Kinder und Erwachsene hatten viel Spaß. Im Anschluss durfte jeder einmal hinter die Kulissen schauen. Gemeinsam haben wir mit den Kindern und Eltern den Nachmittag auf dem angrenzenden Spielplatz ausklingen lassen. 

S. Herbst und C. Bunde

"Spielerisch zum Mathe-Ass"

22 künftige Schulkinder machten sich am 20.08.2018 auf den Weg nach Barsinghausen in die Petrusgemeinde
zur Ausstellung "MiniMathematikum". Spielerisch konnten sich die Kinder mit geometrischen Formen beim Puzzeln, Bauen, Malen und Beobachten beschäftigen. Viel Spaß hatten die Kinder mit großen und kleinen Seifenblasen.

Besuch in der Seniorenresidenz Hindenburgstraße

In Kooperation mit der Seniorenresidenz besuchten die 5- und 6-jährigen Kinder am 10.07.2018 die Senioren. Es hatte sich besonderer Besuch angekündigt - "Tränklers rollender Zoo". Mit den Bewohnern sahen und streichelten wir Wildtiere. Die Riesenschildkröte Karl-Heinz war 34 Jahre alt und hatte einen harten Panzer. Die Alpaka verbreiteten einen unangenehmen Geruch, das Stinktier aber nicht. Höhepunkt für de Kinder war das gemeinsame Halten der Würgeschlange.

Für alle Beteiligten war es ein beeindruckender Vormittag.

C. Bunde, D. Jelit-Volle

Verabschiedung der Schulanfänger

Freitagnachmittag, 22.06.2018, es herrschte große Aufregung in der Kita Frankestraße. Die zukünftigen Schulanfänger wurden im Rahmen des "Offenen Singens" verabschiedet. Unter der Regie der Eltern lag die Vorbereitung und Gestaltung der Verabschiedung. Der Garten wurde feierlich geschmückt und es gab kleine Überraschungen für die Kinder. Von den pädagogischen Fachkräften bekamen die Kinder am Ende ihrer Rutschpartie vom großen Kletterturm ihre über die Jahre gesammelten Arbeiten im Portfolioordner. Anschließend luden die Eltern zum Büfett ein, welches sie organisiert hatten.

Allen Schulanfängern und Familien wünschen wir viel Glück und Segen.

Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
K. Schreiter und D. Jelit-Volle

Fußballturnier 2018

Am Donnerstag, 07.06.2018 haben sich traditionell fußballbegeisterte Kinder der Kindertagesstätten St.Gertrud, der Corvinus- und der Stiftskirchengemeinde und der Kindertagesstätte St. Bonifatius, Frankestraße, zu ihrem Fußballturnier getroffen. Bei bestem Sommerwetter haben die 5- und 6-jährigen Mädchen und Jungen mit viel Spaß und Engagement gegeneinander gespielt. Belohnt wurden alle Spielerinnen und Spieler mit einer tollen Urkunde und einem Pokal für die Mannschaft.
Nach spannenden Spielen ergab sich folgende Platzierung:
1. Kindertagesstätte St.Bonifatius
2. Kindertagesstätte der Stiftskirchengemeinde
3. Kindertagesstätte St. Gertrud
4. Kindertagesstätte der AWO
5. Kindertagestätte der Corvinus-Kirchengemeinde.
Die Kinder unserer Kindertagesstätte sind besonders stolz, den großen Pokal das 3. Mal in Folge geholt zu haben.
D. Baertz, Erzieherin

 

 

 

Abschluss Projekt "Sprachraum und Raumsprache" - Wortschatz Region Hannover

In einer offiziellen Feierstunde mit geladenen Gästen, u. a. Herr Dallmann (Teamleiter Team Tagesbetreuung der Region Hannover), Herrn Piellusch (1. Stadtrat der Stadt Wunstorf), Herrn Pfarrer Körner (Katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius) und vielen andere Gästen erhielten die pädagogischen Fachkräfte der Kindertagesstätten Amtsstraße und Frankestraße ihre Teilnahmebescheinigungen von Frau Plenk (Fachberatung Sprache Region Hannover) zum abgeschlossenen Projekt "Sprachraum und Raumsprache".

"Endlich haben wir viele Plätze zum Verstecken." erzählten die Kinder nach den Veränderungen im Gruppenraum.

Die Fachkräfte berichteten in der Feierstunde von den Lieblingsplätzen der Kinder und von dem Weg den Bedürfnissen der Kinder nachzukommen. Im Laufe des Projektes haben die Fachkräfte neue Sichtweisen  für die Räume und deren Funktion entwickelt. Das Spielverhalten der Kinder wird in der Raumgestaltung berücksichtigt.

Das Projekt "Sprachraum und Raumsprache" ist eins von mehreren Angeboten, mit denen die Region die Sprachkompetenz von Kindern im Krippen- und Kindergartenalter fördert.

"Unterwegs mit Jesus"

Am Donnerstag, 31.05.2018 machten sich 15 Vorschulkinder bei hellem Sonnenschein bereit, mit Fachkräften der Kindertagesstätte, mit Frau Zukunft und mit Pfarrer Körner nach Neustadt zu fahren. Die Kinder fragten: "Warum fahren wir da hin?", "Wer kommt noch mit?" und "Warum ist es so heiß?". Das "Warum" war schnell geklärt. Die Kinder nehmen an der traditionellen Fronleichnamsprozession des Familienzentrums St. Peter und Paul in Neustadt teil. Ein Bollerwagen wurde mit einem Samt-Tuch und Papierblumen extra für den Ausflug geschmückt. Denn Pfarrer Körner brachte einen großen Koffer mit, in dem ein kleiner Behälter mit bunten Körnen sich befand. "Wonach riecht das?" fragten die Kinder. Pfarrer Körner erklärte ihnen, dass darin Weihrauch verbrannt wird und er holte eine große goldene Monstranz au dem Koffer. "Boah! Ist das Gold?" oder "Das sieht ja aus wie eine Kirche." und "Da ist noch ein Stück Brot in der Mitte!", sagten die Kinder. Das Brot ist eine gesegnete Hostie, somit war also Jesus selbst da. Alles wurde in den geschmückten Bollerwagen gelegt und alle machten sich auf den Weg zum Bahnhof. Dort trafen sich die Kinder mit den Schulkindern aus der Kita St. Gertrud und mit Schulkindern aus der Kita in der Amtsstraße, um gemeinsam nach Neustadt zu fahren. 

Im Familienzentrum St. Peter und Paul in Neustadt warteten schon die Kinder auf uns und die Fronleichnamsprozession führte durch das Familienzentrum, in dem 3 Altare festlich geschmückt wurden. Die Kinder gingen singend von Altar zu Altar mit Liedern wie "Einfach spitze" und "Laudato Si". Auf dem Weg streuten sie Blumen. Am 3. Altar erinnerte Pfarrer Körner an Gründonnerstag. Die Kinder teilten nach dem "Vater unser" und dem Segen Brot und Weintrauben und hielten gemeinsam Mahl.

Nach einem leckeren Mittagessen im Familienzentrum ging es zurück nach Wunstorf.

B. Toschka, Erzieher

Abschlussfahrt der Schulanfänger

Die zukünftigen Schulanfänger machten sich am 17.05.2018 mit ihren Erzieherinnen auf den Weg. Vom Bahnhof Wunstorf fuhren wir nach Neustadt und stiegen in den Bus in Richtung Mardorf. An der Alten Mooshütte trafen wir uns mit Mitarbeiterinnen der Ökologischen Schutzstation in Winzlar. Gemeinsam erkundeten die Kinder das Moor, hüpften auf einem "Moortrampolin" und lernten die verschiedenen Moorpflanzen kennen. Wer mutig war, konnte das Moor auch barfuß erkunden.

Nach 2,5 Stunden Führung ging es zurück. Mit dem Boot fuhren wir über das Steinhuder Meer nach Steinhude, wo die Kinder sich beim Imbiss stärkten. Mit dem Bus ging es glücklich und zufrieden wieder in die Kindertagesstätte.

Im Wald auf Entdeckungsreise

Die Kinder der Blumengruppe hatten zwei erlebnisreiche Kindergartentage.
Am Montag, 14.05.2018, ging es von der Bushaltestelle "Hölty-Gymnasium" mit dem Bus nach Bokeloh in das Waldstück "Am Fohlenstall". Die Kinder sammelten Stöcke, Äste und kleine Baumstämme und bauten ein Waldsofa, auf dem sie sich ausruhten und frühstückten. Sie gingen auf Exkursion und sammelten Käfer, Würmer, aber auch Schnecken, die sie im Lupenbecher begutachteten. Der Tag war geprägt von vielen Mücken, somit hatten wir nicht so viel Spaß im Wald und wollten zurück in den Kindergarten.

Der Dienstag, 15.05.2018, war auch sehr aufregend. Wir fuhren mit dem Bus nach Luthe. Dort besuchten wir Amelie und machten ein Foto von ihrem Zuhause. Im Garten von ihr konnten wir alle picknicken und etwas spielen bevor es zum Haus von Frau Jelit-Volle ging. "Oh, wie lustig!, bei Frau Jelit-Volle im Garten steht ein "Popo", ein Ziehharmonikaspieler und ein Hund!" (Alles Betonfiguren.)
Die Busfahrt ging weiter nach Blumenau. Wir fotografierten Marieke's Haustür. Auf dem Spielplatz im Blumenauer Wäldchen hatten die Kinder viel Spaß beim Klettern, Rutschen und Wasserspielen. "Hier ist es viel besser als im Wald! Können wir hier noch mal hin?" fragten die Kinder.
Zum Schluss schauten wir noch bei Jasminas Haus vorbei und waren erschöpft. Im Kindergarten gab es für alle eine Stärkung - das Mittagessen.

Vielen Dank an die Eltern, die uns an den zwei Tagen unterstützt haben!

Frau Jelit-Volle, Erzieherin

"Wir feiern heut ein Fest - und was für Eins!" 300 Jahre Basilika St. Clemens

Die Basilika St. Clemens in Hannover ist mit ihren 300 Jahren sozusagen eine "alte Oma" geworden - sagte Probst Martin Tenge, als er alle Kinder und Familien am 18.04.2018 auf dem Platz vor der Kirche begrüßte. 700 Kinder versammelten sich vor der Basilika St. Clemens, um anlässlich ihres 300-jährigen Jubiläums einen "Kita-Chor der vielen Stimmen zu bilden. Und das mit vollem Erfolg! An der Aktion waren insgesamt 36 Kindertagesstätten der Caritas und der katholischen Region beteiligt. Im Vorfeld haben die Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen fleißig geübt und sechs Lieder einstudiert. So ist in Hannover ein großer Chor entstanden, wie wir es noch nicht erlebt haben. Die Kinder haben gezeigt, wie stark sie gemeinsam sind, wie man "superstark" mit einer Stimme sein kann.

Für das leibliche Wohl sorgte Hannover 96 mit seiner Aktion "96 plus - gemeinsam Stark" mit Fußballbrötchen und Getränken. Vereinsmaskottchen "Eddi" tauchte überraschend auf, um gemeinsam mit den Kindern Fotos zu machen.

"Wenn die "Oma" noch einmal Geburtstag feiern wir, komme ich wieder, um mitzusingen...!" (Till, 5 Jahre)

"Kita-Chor der vielen Stimmen"

Am 22.03.2018 trafen sich die Kinder und die Erzieherinnen aus den Kindertagesstätten St. Bonifatius Amtsstraße und Frankestraße sowie aus der Caritaskindertagesstätte St Gertrud zum gemeinsamen Singen in der Mehrzweckhalle der Frankestraße. Viel Spaß hatten die Kinder an Liedern wie "Er hält die ganze Welt", "Gottes Liebe ist so wunderbar" und "Einfach Spitze", sowie an den rhythmischen Bewegungen. Schon jetzt ist das Lieblingslied zu erkennen "Laudato Si".

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Basilika St. Clemens in Hannover treffen sich am 18.04.2018 Kinder aus Kindertagesstätten der Stadt Hannover und aus der Region, die im großen Chor gemeinsame Lieder präsentieren. Unterstützt werden die Kinder von pädagogischen Fachkräften und von ihren Eltern.

Benita Witte

Sicherheitstag in der Kone Academy in Hannover

Am 24.04.2018 erklärten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseren Schulkindern, wie sie sich sicher im Aufzug und auf der Rolltreppe verhalten und wie sie wohlbehalten durch Tür und Tor gelangen. Die Kinder konnten an drei Stationen vieles erfahren und ausprobieren.

Zum Abschluss erhielten die Kinder ein Mittagessen und konnten sich so für den Heimweg stärken. Viele kleine Geschenke wie das Mitmachheft "Das Kaufhaus-Abenteuer mit Max und Bob" haben die Kinder mitgenommen. 

Vermittelt wurde der Kontakt über Frau Rak, eine Mutter der Spatzengruppe. Kone ist weltweit führender Anbieter von Aufzügen, Rolltreppen und automatischen Tür- und Toranlagen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten 4 mal im Jahr ehrenamtlich Führungen für Kindergarten- und Schulkinder an. Vielen Dank den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die nette kindgerechte Führung!

U. Castens

Osternestersuche
Am Dienstag, 03.04.2018 haben sich alle Kinder bei strahlendem Sonnenschein auf dem Außengelände getroffen um gemeinsam Osternester zu suchen. Voller Vorfreude und Spannung warteten die Kinder auf das Startsignal zum Suchen. Doch was sollte überhaupt gesucht werden? "Osterkörbe gibt es draußen zu finden.", war die Antwort. "Was für jeden einen ganzen Korb?", fragten manche Kinder. "Nein, dieses Jahr gibt es einen Korb für jede Gruppe zu finden und dessen Inhalt wird unter euch aufgeteilt." Vier Körbe galt es also zu finden, und nach dem Startsigal stürzten sich die Kinder mit Elan wahrer Schatzsucher in die Suche. Schnell wurde jedes ihnen bekannte Versteck überprüft. Mit lautem Rufen und Siegesgeschrei wurde der Fund eies Osterkorbes untermalt und der Finder kam mit stolz geschwellter Brust, den Korb in beiden Händen haltend, zum Sammelpunkt. Nachdem alle Körbe gefunden wurden, begutachteten die Kinder noch einmal den Inhalt der Körbe: Straßenmalkreide zum Gestalten des Außengeländes und Schokolade waren die Schätze, die sie gefunden hatten.
B. Toschka

Gründonnerstag
Am 29.03.2018 haben sich alle Kinder in unserer Mehrzweckhalle getroffen um Gründonnerstag zu feiern.
Aus der Gemeinde ist Frau Monika Walter gekommen. Wir haben die Geschichte vom "letzten Abendmahl" gehört und Frau Walter hat uns die Bedeutung von Kelch (Wein) und Schale (Brot) erklärt. Wir haben gemeinsam Brot geteilt, was die Kinder in den Gruppen gebacken haben. Mit dem Lied "Lieber Gott wir danken dir" haben wir uns bedankt für das alles, was der liebe Gott geschenkt hat. Anschließend haben wir gemeinsam gefrühstückt.
D. Lewandowski

Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit

Kinder aus unserer Kindertagesstätte, aus der Amtsstraße und aus der Kindertagesstätte St. Gertrud kamen am Aschermittwoch zu einer Andacht in die Kirche. Sie sangen gemeinsam "Gott mag Kinder" und "1,2 der Herr ist treu". Mit der Asche aus den verbrannten Luftschlangen von Rosenmontag zeichnete Pfarrer Körner das Kreuz auf die Stirn der Kinder. Anschließend wurde Kresse Samen eingesät und mit Asche gedüngt. Die Blumentöpfe stehen jetzt in den Kindertagesstätten. Die Kinder können jetzt täglich das Wachsen der Kresse beobachten.

Jetzt beginnt die Fastenzeit. Die Kinder in den Gruppen überlegen gemeinsam was gut und was nicht gut in ihrem Leben ist und was sie verändern wollen. Aus biblischen Geschichten erfahren sie mehr aus dem Leben Jesus.

A. Lätzsch 

Eltern-Kind-Aktion der Hasengruppe

Am Samstag, 24.02.2018 trafen sich die Familien aus der Hasengruppe in der Kindertagesstätte zum gemeinsamen Frühstück. Anschließend wurde mit den Kindern und deren Familien im Morgenkreis gesungen, gespielt und getanzt. Dabei begrüßten sich alle in verschiedenen Sprachen. Die Eltern brachten sich mit Fingerspielen und Liedern in ihrer Muttersprache ein. Danach erstellten die Familien mit den Erzieherinnen eine Seite für das Interkulturelle Fotobuch. Sie klebten Urlaubsfotos und Bilder aus ihrer Heimat, sowie die Flagge ihres Herkunftslandes auf. Es entstanden viele interessante und nette Gespräche zwischen Kindern und Erwachsenen.

Kira Schreiter

Rosenmontagsfeier im "Dschungel"

Mit "Helau" und "Alaaf" begrüßten sich alle Kinder und Erwachsenen am Rosenmontag. Viel Freude bereiteten den Kindern die Spiele und das Tanzen in der Mehrzweckhalle. Beim gemeinsamen Singen klang das Faschingsfest aus.

A.Lätzsch

Was schmeckt unseren Kindern?

In einer Kinderkonferenz am 09.02.2018 sammelten die Kinder der Blumen-, Sonnen- und Hasengruppe Vorschläge für den Speiseplan, die unser Koch Herr Fromme erhält.

C. Bunde 

Kinderkonferenz Thema "Fasching" am 08.01.2018
In der Kinderkonferenz entschieden sich die Kinder aus vier Vorschlägen für das Thema "Dschungel". Sie wünschten sich für die Dekoration Lianen, Löwen, Schmetterlinge, Schlangen... Die Kinder schlugen folgende Spiele vor: Eierlauf, Topfschlagen und Flaschendrehen. Alle freuen sich auf Rosemontag.

Doris Jelit-Volle

Besuch der Sternensinger

Die Sternensinger, ehemalige Kindergartenkinder, kündigten am Freitag, 05.01.2018 die Heiligen 3 Könige in unserer Kindertagesstätte an. Das Motto lautet: "Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit". Im Anschluss segneten die Sternensinger unsere Kindertagesstätte.

Doris Jelit-Volle, Ulrike Castens